Leitlinie zur Behandlung von Post-/Long-COVID spezifischen Symptomen Stand: 12.07.2021

von | Jul 21, 2021 | Aktuelles, Forschung, Gesundheit

Unter der Federführung der Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) wurden die S1-Leitlinie zur Behandlung von Post-/Long-COVID veröffentlicht!

Hierzu zählt neben der Neuropsychologie, Psychotherapie insbesondere die ambulante Physiotherapie. Durch unsere Therapeutinnen können sie, gerade bei einem ausgeprägten Fatigue-Symptomatik (Erschöpfung) mit einer sogenannten post-exertionelle Malaise (PEM) langsam und kontrolliert ihre für den Alltag nötige Grundlagen erarbeiten. Wiederkehrende Anamnesegespräche und detaillierte Wiederbefunde sind die Grundpfeiler einer sich aufbauenden Therapiestrategie. Gerade bei einer ausgeprägten Fatigue-Symptomatik sollte man die 4-P-REGEL beachten. Diese Regel beschreibt: 1. Pace (Stufenweise), 2. Planung, 3. Priorisiere, 4. Positioniere

In der Therapie klären wir Sie über die Stufenweise Heranführung an Alltagsaktivitäten auf. Die Planung ist ein wesentlicher Teil der Behandlungsstrategie. Besonders zu beachten ist hierbei, dass Sie sich nicht emotional wie auch Körperlich überlasten. Das bedeutet auch, bei Verschlechterung Pausen zu machen um nach der akut Problematik zusammen mit der Therapeut: innen wieder zurück zu finden zum erreichten Niveau.

Es ist enorm wichtig, dass Sie Pausen in ihren Tagesrhythmus einplanen, so sparen Sie Energie. Bei der Planung kann Ihnen die Therapeutin helfen den richtigen Rhythmus zu finden. Das gezielte einsetzen Ihrer Ressourcen ist ein weiterer wichtiger Punkt mit dem Umgang des Post-/Long-COVID. Priorisieren Sie welche Aktivitäten am wichtigsten sind, so können sie ihre verfügbare Zeit und Energie am besten einsetzten.

Es ist von großem Vorteil, wenn Sie eine entspannte Umgebung finden um sich besser konzentrieren zu können. Das kann ihr Wohnzimmer genauso wie die Sitzbank im Wäldchen oder unsere Praxisräumlichkeiten sein. Fokussieren sie sich auf Ihr Wohlbefinden ohne Ablenkung. So besteht die Möglichkeit Ihr Energielevel konstant zu halten und zu verbessern.

Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen. Seit kurzem gibt es eine Heilmittelposition- Physiotherapie- Post-/Long-COVID spezifischen Symptomen. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt darauf an.

Quellen:

S1-Leitlinie zur Behandlung von Post-/Long-COVID –https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/020-027.html
Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)

Sie haben ein persönliches Anliegen, eine Frage oder wünschen einen Termin?

 

Telefon: 0 23 02/ 59 27 9

Fax: 0 23 02/ 42 57 97

 

Termine nur nach Vereinbarung

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Medizinisches Centrum am Rheinischen Esel
Pferdebachstr. 16
58455 Witten

STOP

Behandlung nur mit FFP2-MASKE

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der neuen bundesweiten Regelungen, können wir Sie und Ihre Angehörigen (ab dem siebten Lebensjahr)

nur noch behandeln, wenn Sie eine FFP2-Maske tragen.

 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Bitte bleiben Sie gesund.

 

Ihr Cyrus M. Zarrinkar

 

You have Successfully Subscribed!