Physiotherapie in Witten seit 1977
                                                         Physiotherapie in Witten seit 1977

Therapie

 

  • Physiotherapie nach Vojta (Säuglinge, Kinder, Erwachsene)
  • Physiotherapie nach Bobath (Säugline, Kinder, Erwachsene)
  • Physiotherapie nach dem PNF Konzept
  • Manuelle Therapie nach dem Maitland Konzept
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Craniomandibuläre Dysfunktion/ Kiefer- und Kauapparat
  • Gymnastica Natural (Lebe das Leben dynamisch. Bewege Dich mehr!)
  • Beckenbodengymnastik (nach Schwangerschaft, Inkontinenz, Prostata OP usw,)
  • Skoliosebehandlung (Schroth, PNF, Vojta)
  • Galileo Training (Vibrationswippe)
  • Krankengymnastik am Gerät/ KG- Gerät
  • Prävention, zum Beispiel Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Faszientechniken/ Bindegewebsmassage
  • Klassische Massage
  • Reflexzonenmassage
  • Totalgym/ Das multifunktionelle Training
  • Flossing
  • Kinesiotaping
  • Wärmetherapie, Heiße Rolle und Fango 
  • Psychomotorik
  • Hausbesuche

 

MRT: reine Interpretationssache!

Eine Studie die das Team um Richard Herzog vom Hospital for Special Surgery in New York  in einer der renommiertesten Fachzeitungen, das Spine Journal im Jahr 2017 veröffentlicht, zeigt eine erschreckende radiologische Bandbreite der MRT-Befunde. Weiteres unter der Rubrik Forschung und Wissenschaft auf unserer Homepage! 

                                                                                         

Protesttour nach Berlin-Physiotherapie: Es bewegt sich zu wenig

 

"Deutschland hat Nachholbedarf im Pflegesektor, das ist längst kein Geheimnis mehr. Vor allem im Bereich der Physiotherapie herrscht große Unzufriedenheit bei Auszubildenden, Therapeuten und Patienten. Auch Physiotherapeut Heiko Schneider ist verägert. Er hat einen Brandbrief an die Politik geschrieben und dafür Zuspruch aus allen Regionen des Landes geerntet. Damit die Botschaft auch genügend Aufmerksamkeit erfährt, plant der Frankfurter eine Art Protest-Fahrradtour nach Berlin". Quelle:   ZDF

Die spezialisierte Physiotherapie bei Morbus Parkinson 

Niederländische spezialisierte Physiotherapeuten und Wissenschaftler für Morbus Parkinson veröffentlichten im Dezember 2017  Ihre Ergebnisse zur Wirksamkeit und Kosteneffektivität im Netzwerk (Parkinson-NET).

Die Ergebnisse sind eindeutig. Die spezialisierte Physiotherapie hilft Menschen mit der Diagnose Morbus Parkinson und deren Begleiterscheinungen. Weiteres unter der Rubrik Forschung und Wissenschaft auf unserer Homepage!

Physiotherapie statt Arthroskopie

Ein internationales Gremium bestehend aus Medizin-Professoren, Orthopäden, Physiotherapeuten, Wissenschaftstheoretikern sowie Patientenvertretern geben eindeutig die Empfehlung für Physiotherapie statt Arthroskopie. Weiteres unter der Rubrik Forschung und Wissenschaft auf unserer Homepage!

Die Grundlage der Vojta-Therapie

Die Praxis für Physiotherapie Finkensiep ist unter anderem eine spezialisierte Kindertherapie Praxis im Ruhrgebiet. Seit mehr als 40 Jahren behandeln wir regional und überregional Säuglinge, Kinder- und Erwachsene. Eine unserer effektivsten Behandlungsmethoden ist die Vojta Therapie. Bei dieser von Professor Vàclav Vojta entdeckter bzw. entwickelter Methode greifen wir auf bereits angelegte zentrale, motorische Bewegungsmuster in unserem zentralen Nervensystem (Gehirn) zu. Das vegetative Nervensystem, das für alle lebenswichtigen Funktionen im menschlichen Körper mitverantwortlich ist, spielt dabei eine nicht unter- geordenete Rolle. 

 

Wirkungsspektrum der Vojta-Therapie

 

Von dem breiten Wirkungsspektrum der Vojta-Therapie profitieren Patienten jeden Alters mit durchaus unterschiedlichen Erkrankungen, wie z.B.:

  • zerebrale Paresen
  • Skoliosen der Wirbelsäule
  • Hüftgelenkdysplasien und -luxationen

Selbst bei ausgeprägten zerebralen Bewegungsstörungen werden Aufrichtungsmechanismen oder Stützfunktionen und kommunikative Fähigkeiten deutlich positiv beeinflusst und verändert. Die Vojta-Therapie kann als Basistherapie in der Physiotherapie bei nahezu jeder Bewegungsstörung und zahlreichen Erkrankungen eingesetzt werden, wie z.B.:

  • Zentralen Koordinationsstörungen im Säuglingsalter
  • Bewegungsstörungen als Folge von Schädigungen des zentralen Nervensystems (Zerebralparesen, Apoplexie, MS u.a.)
  • Peripheren Lähmungen der Arme und Beine (z.B. Plexusparesen, Spina bifida, Querschnittlähmung u.a.)
  • Verschiedenen Muskelerkrankungen
  • Erkrankungen und Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule, z.B. Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose)
  • Orthopädisch / traumatologisch relevanten Schädigungen der Schulter und der Arme, der Hüfte und der Beine
  • Mitbehandlung von Fehlentwicklung der Hüfte (Hüftgelenkdysplasie/-luxation)
  • Problemen der Atmungs-, Schluck- und Kaufunktionen                                                 

 

 

Das Schreien des Säuglings in der Vojta-Therapie

 

Der therapeutisch gewünschte Aktivierungszustand äußert sich bei Säuglingen während der Behandlung oft durch Schreien. Dies führt bei Eltern verständlicherweise zu Irritationen und lässt sie vermuten, dass sie ihrem Kind „weh tun“. Schreien ist in diesem Lebensalter jedoch ein wichtiges und adäquates Ausdrucksmittel der kleinen Patienten, die so auf ungewohnte Aktivierung reagieren. In der Regel ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit das Schreien nicht mehr so intensiv und in den Übungspausen sowie nach der Therapie beruhigen sich die Säuglinge direkt. Bei größeren Kindern, die sich sprachlich äußern können, tritt Schreien ebenfalls nicht mehr auf.                                           www.vojta.com

 

 

Akuter Mangel bei der Physiotherapie

Fachkräftemangel ist mittlerweile ein großes Problem in Deutschland - und er betrifft zunehmend auch Physiotherapeuten. Hamburg ist das einzige Bundesland, das statistisch gesehen über ausreichend Physiotherapeuten verfügt. In allen anderen Bundesländern herrscht akuter Mangel. Die Situation könnte sich in den kommenden Jahren sogar noch verschärfen, denn einer Studie der Hochschule Fresenius zufolge flüchten viele Therapeuten wegen schlechter Bezahlung und mangelnden Aufstiegschancen aus ihrem Beruf. Für die Patienten bedeutet ein Therapeutenmangel lange Wartezeiten auf einen Termin: Nicht selten vergehen bis zu zwölf Wochen, bis eine Behandlung begonnen werden kann. Nach den Vorgaben der Krankenkassen müsste eine Physiotherapie-Behandlung aber eigentlich innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellung des Rezeptes beginnen.                                             Quelle: NDR.de

Vojta Therapie ist Effektiver als die osteopathische Behandlung, das NDT-Konzept

Weitere Informationen finden Sie unter unserer neuen Rubrik: Forschung & Wissenschaft

.

 

 

Neue Heilmittelverordnung durch Zahnärzte ab Juli 2017

 

Es ist beschlossen: Der Gemeinsame Bundesausschuss gab die Erstfassung einer Heilmittelrichtlinie für Zahnärzte (HeilM-RL ZÄ) bekannt, die zum 01. Juli 2017 in Kraft treten wird. Durch diese Regelung können Zahnärzte selbstständig Heilmittel verordnen.

 

Bisher gab es solch eine eigene Verordnungsrichtlinie nicht. Zahnmediziner hatten lediglich einen eingeschränkten Zugriff auf die Heilmittelverordnung anderer Arztgruppen. Vor allem bei Patienten mit einer craniomandibulären Dysfunktion, kurz CMD, gab es zuhauf Schwierigkeiten, eine krankheitsspezifische Verordnung auszustellen. Dieses Problem wird bald der Vergangenheit angehören.

 

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist eine Störung des Kausystems, die häufig mit Kieferfehlstellungen-, Probleme mit der Halswirbelsäule sowie den umliegenden Körperregionen einhergeht. Es kann vielfach zu Kopfschmerzen-, Spannungen-, Bewegungslimitierung und Schmerzen im Gesichtsbereich kommen. Da unser Organismus auf Fehlstellungen komplex reagiert, sind Ursachen und Folgen einer Fehlstellung-, Instabilität- oder Nervenirritation in der Oberkörper-, Arm- und Kopfregion zu finden.

 

Wir sind z. T.  durch eine spezialisierte Qualifikation im Rahmen der Manuellentherapie ausgebildet worden 

(Prof. Dr. Harry von Piekartz, IMTA Senior Teacher & Präsident der Craniofacial Therapy Academy, CRAFTA®) . Diese Art der Weiterbildung befasst sich mit der Analyse und Behandlung von Patienten mit Kopf-, Nacken- und/oder Gesichtsschmerzen. 

 

Wir unterstützen

Im Rahmen der sozialen Verantwortung in unserer Gesellschaft engagieren wir uns für Projekte. Es liegt uns dabei besonders am Herzen, dass die Unterstützung dauerhaft und nachhaltig ausgerichtet ist. Aus lokaler Verbundenheit zu Witten fördern wir vorzugweise Projekte in unserem direkten regionalen Umfeld. Es ist uns somit eine große Freude die 2. Damenmannschaft des ETSV Witten 1923 e.V. finanziell und ehrenamtlich zu unterstützen. Wir empfinden größten Respekt für die sportliche Leistungen der Athletinnen und freuen uns auf eine dauerhafte Begleitung der Mannschaft.

Es ist geschafft!

 

Liebe Patienten und Partner unserer Praxis,

 

ab jetzt finden Sie uns im Medizinischen Zentrum am Rheinischen Esel in der Pferdebachstr. 16, 58455 Witten.

Unsere Telefonnummer (02302- 59279) sowie unsere Faxnummer (02302- 425797) bleiben bestehen. 

Nur kurze Auto - oder Fuß - Minuten von unserem bisherigen Standort an der Wiesenstraße entfernt, empfangen wir Sie in gewohnt gemütlicher und famillärer Atmosphäre.

 

Unsere Praxis ist zentral gelegen, mit guter Verkehrsanbindung, sowohl mit dem Bus, als auch mit dem Auto. Parkplätze sind für unsere Patienten kostenlos und befinden sich direkt auf dem Gelände des Medizinischen Zentrums.

 

 

 

 

"Mit großer Dankbarkeit und viel Stolz blicke ich auf fast 38 Jahre Arbeit in meiner eigenen Praxis zurück.

Drei Mitarbeiterinnen unterstützen mich dabei ein Viertel-Jahrhundert und länger. Aus einer Krankengymnastikpraxis ist eine Praxis für Physiotherapie mit vielen therapeutischen Spezialgebieten sowohl für Säuglinge, Kinder und Erwachsene geworden. Mit der Zeit konnte ich eine Reihe junger, motivierter Therapeuten dazugewinnen, wobei meine Tochter und mein Schwiegersohn von besonderer Bedeutung für mich sind.

 

Die Arbeit mit den Patienten ist für mich sehr wichtig. Genauso liegt es mir am Herzen, einen Ort zu schaffen, an dem ein gutes Miteinander herrscht, damit sich meine Patienten und Mitarbeiter wohlfühlen".

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim virtuellen Rundgang und hoffen, dass wir Sie bald persönlich bei uns begrüßen.

 

 

Ihre Dorothee Finkensiep

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Finkensiep Praxis für Physiotherapie