Physiotherapie in Witten seit 1977
                                                         Physiotherapie in Witten seit 1977

Skoliosebehandlung

 

Viele Kinder haben eine Wirbelsäulen-Asymmetrie, die harmlos ist, sich in starken Wachstumsphasen aber schnell zu einer Skoliose verschlechtern kann. Von dieser dreidimensionalen Verbiegung der Wirbelsäule sind besonders häufig Mädchen während der Pubertät betroffen. Die Ursache der Skoliose ist in 90 % der Fälle unklar, nur selten sind Beinlängenunterschiede, Muskelerkrankungen oder Nervenschädigungen verantwortlich. Da Skoliosen anfangs keine Beschwerden machen, bleiben sie oft lange unerkannt.Eine Früherkennung ist bei Skoliose immens wichtig, da im Anfangsstadium mit Physiotherapie sehr gute Chancen für eine Besserung bestehen.

 

Gemeinsam mit Ihnen werden das Ziel und der Behandlungsplan aufgestellt, der gezielt auf die Funktionsdiagnostik und Untersuchung aufbaut. Die festgellten Störungen werden mit speziell ausgewählten Techniken beeinflusst. Wichtig bei der Therapie ist, die Mitarbeit des Patienten. Wir werden mit Ihnen oder Ihrem Kind ein individuelles Eigenprogramm erörtern.

 

 

 

 

 

                                                                                                         Quelle www.ifk.de

 

 

 

 

                                                                                                     

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Finkensiep Praxis für Physiotherapie